Hilfreiche Hausmittel wenn die Waschmaschine stinkt

Man erwartet nicht viel von einer Waschmaschine. Man tut seine Wäsche rein, gibt Waschpulver und Weichspüler hinzu, wählt ein Waschprogramm aus und drückt den Start-Knopf. Ist das Waschprogramm beendet, holt man die saubere und herrlich duftende frische Wäsche aus der Waschtrommel wieder heraus – denkste!

Viele können von dem herrlichen Duft frischer Wäsche nur träumen, da ihre Waschmaschine stinkt. Wenn die Waschmaschine nach faulen Eiern stinkt, dann kann folglich auch die Wäsche nicht gut riechen, auch dann nicht, wenn sie frisch gewaschen wurde. Hier erfahren Sie, was an tun kann wenn die Waschmaschine nach faulen Eiern stinkt und mit welchen Hausmitteln man die unangenehmen Gerüche aus der Trommel wieder beseitigen kann.

Die Waschmaschine ist eine Bakterienschleuder

Wenn die Waschmaschine stinkt, dann kann das mehrere Ursachen haben und meistens hat der faulige Geruch gleich mehrere Ursachen. Wenn`s also muffig nach faulen Eiern, Schimmel, Abfluss oder nach Abwasser riecht, dann liegt das höchstwahrscheinlich an den ganzen Rückständen, die sich noch in der Waschmaschine befinden.

Dabei handelt es sich um Waschmittelrückstände, organische Rückstände vom Menschen und natürlich jede Menge Bakterien. Die Bakterien finden in der feuchten Waschmaschine ideale Lebensbedingungen vor und deswegen vermehren sie sich auch fleißig und sorgen durch ihre Hinterlassenschaften dafür, dass die Waschmaschine stinkt. Feuchtigkeit im Innenbereich bietet nicht nur Bakterien gute Lebensbedingungen, sondern begünstigt darüber hinaus auch noch die Schimmelbildung.

Eine Kochwäsche wird die Anzahl der Bakterien zwar etwas vermindern, jedoch nicht vollständig abtöten, insbesondere E. coli und Salmonellen nicht, welche mit der Unterwäsche und Geschirrtüchern in die Waschmaschine kommen. Durch diese Bakterien stinkt nicht nur die Waschmaschine, sondern auch die Wäsche. Werden die Bakterien nicht vollständig abgetötet, trägt man sie zudem auch noch später auf seiner Kleidung herum, was sehr unappetitlich ist.

Die Waschmaschine stinkt nach faulen Eiern. So reinigt man die Waschmaschine richtig!

Die Bakterien lassen sich mit einem ganz einfachen Hausmittel abtöten, und zwar mit Essig und Backpulver! Zunächst startet man ein Kochwaschprogramm ohne die Zugabe von Waschmittel und wartet ab, bis das Wasser in der Trommel heiß genug ist, und gibt dann 1 Tasse Essig mit 4 Esslöffeln Backpulver in das Waschmittelfach hinein.

Wenn die Mixtur mit dem Wasser in der Waschmaschine vermischt wird, dann drückt man für eine halbe Stunde die Pause-Taste, damit die antibakterielle und unangenehmen Geruch beseitigende Lösung im Innenraum einwirken kann. Danach lässt man das Kochwaschprogramm ganz normal auslaufen und macht die Gummidichtung an der Tür ebenfalls mit etwas Essig und Wasser ebenfalls gründlich sauber und reinigt auch das Flusensieb.

Feuchtigkeit ist der Hauptgrund warum eine Waschmaschine stinkt und aus diesem Grund sollte man Feuchte im Innenraum möglichst vermeiden. Die Wäsche sollte nicht länger als nötig in der Trommel verbleiben, sondern gleich nach der Wäsche entnommen und getrocknet werden. Außerdem sollten die Tür und der Waschmitteleinschub immer einen Spalt offen stehen, damit die Feuchtigkeit aus der Waschmaschine entweichen kann.

https://zukunftswochen.de/outdoorkitche/