Kein Geld? Das sind die Gründe

Von Luft und Liebe können die Wenigsten Leben. Ein Leben will finanziert werden und kostet nun mal Geld. Leider ist bei vielen Menschen am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig, sie kommen mit ihrem Geld nicht mehr zurecht. Sie haben kein Geld, dafür aber jede Menge Geldsorgen und Geldprobleme und oftmals noch horrende Schulden dazu.

Wenn die laufenden Kosten höher sind als die monatlichen Einnahmen, dann zeigt die Spirale geradewegs nach unten und infolgedessen kommt es zur logischerweise zur Verschuldung. Im schlimmsten Fall bleibt dem Schuldner nur der Weg zum Schuldenberater.

Dieser kann ihm aus der Misere helfen und die Geldsorgen minimieren. Der Schuldenberater verhandelt mit den Gläubigern oder begleitet den Schuldner notfalls durch die Privatinsolvenz. Wie kommt es dazu, dass Menschen kein Geld, Geldprobleme und Geldsorgen haben und was kann man dagegen tun? Hier sind die Gründe für chronischen Geldmangel!

Warum haben viele Menschen einfach kein Geld?

Ursprünglich wurde Geld erfunden, um die Tauschgeschäfte der Menschen abzulösen. Miteinander zu tauschen wurde irgendwann einfach zu beschwerlich, zu kompliziert. Geld sollte sinngemäß eigentlich den realen Gegenwert einer erbrachten Leistung für die Gesellschaft darstellen.

Ein Mensch der einem Beruf nachgeht und arbeitet, bekommt dafür eine gerechte Entlohnung in Form von Geld. Er kann sein verdientes Geld gegen die Waren oder Dienstleistungen anderer Menschen eintauschen und sich von seinem Geld kaufen was er möchte – vorausgesetzt er hat keine Geldsorgen und besitzt auch wirklich genug Geld.

Gibt er mehr nämlich Geld aus als er besitzt, dann hat er bald kein Geld mehr und wahrscheinlich auch noch Schulden bei anderen Menschen oder Banken. Schulden führen zu Geldsorgen und auch dazu, dass er zwangsläufig immer weniger Geld zur Verfügung hat und dadurch immer wieder neue Schulden macht.

So dreht sich die Schuldenspirale immer schneller und der Mensch gerät in einen teuflischen Kreislauf. Oftmals führt jedoch nicht nur der falsche Umgang mit Geld dazu dass ein Mensch kein Geld hat, sondern schlichtweg ist ein schlecht bezahlter Job der Grund dafür.

Wer kein Geld hat, muss seinen Lebensstil den Finanzen anpassen

Die Gründe warum viele Menschen kein Geld haben sind unterschiedlicher Natur. Viele Menschen geraten unverschuldet in finanzielle Notsituationen und können nichts dafür. Der Großteil der Menschen hat jedoch kein Geld, weil sie einfach nicht mit Geld umgehen können und ihre Finanzen nicht in den griff bekommen.
[amazon_link asins=’B078Z11PLC,3866323875,B00HSP9JYI,B0058GUZL0,B018GN9A12′ template=’ProductCarousel‘ store=’httppagewc039-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’8f3825fa-02f3-11e8-8ce1-1f18ecff6580′]
Ein altes Sprichwort besagt, dass man sich nur so lange strecken sollte wie die Bettdecke lang ist, sonst friert man. Man sollte also zuallererst seine Wünsche und seinen Lebensstil seinen Finanzen anpassen. Die Augen dürfen nicht größer sein als das Portemonnaie und man sollte Verlockungen auch mal widerstehen können.

Brauche ich das wirklich und kann ich es bezahlen? Null Prozent Finanzierungen und niedrige Monatsraten verleiten die Menschen immer wieder zu irrationalen Käufen – kein Geld, der stete Tropfen höhlt den Stein und die Ratenzahlungen färben das Konto nachhaltig rot und die Geldprobleme werden dadurch noch größer, der Schuldenberater ist oftmals der letzte Ausweg aus dem Chaos.

Ursache und Wirkung – Geldprobleme und Geldsorgen haben immer eine Basis

Jede Wirkung hat eine Ursache. Da wir Menschen für unser Leben selbst verantwortlich sind, sollten wir zuallererst die Ursache für die Wirkung (in diesem Fall: kein Geld, Geldsorgen und Geldprobleme) zunächst bei uns selber suchen.

Vielleicht geht man ja wirklich sparsam mit seinem Geld um? In diesem Fall sollte man sich Gedanken machen ob man auch ausreichend Geld verdient? Wie gesagt, das Geld ist sinngemäß der Gegenwert einer erbrachten Leistung (Arbeit). Das marktwirtschaftliche Prinzip legt die Entlohnung einer Arbeit fest; je höher die Anforderungen an einen Arbeitnehmer sind, desto höher die Bezahlung.

Also sollten sich die Menschen weniger Gedanken über das Geld machen, stattdessen mehr Kraft und Energie in ihre eigene Bildung und das Erlangen von beruflichen Qualifikationen machen.

https://zukunftswochen.de/outdoorkitche/