Sind auch Sie überversichert?

Prinzipiell sind Versicherungen ja etwas Gutes, denn sie sorgen dafür, dass man im Fall der Fälle zumindest nicht auch noch den finanziellen Schaden davontragen muss. Aus diesem Grund schließen wir Menschen Versicherungsverträge ab um uns so gegen alle Eventualitäten und Risiken abzusichern, die das Leben nun mal so mit sich bringt. Die Menschen haben nun mal Angst und sind leicht in Panik zu versetzen, jeder ist gerne auf der sicheren Seite.

Durch Unwissenheit, Unkenntnis und Verunsicherung unterschreiben viele Menschen nichts ahnend Versicherungsverträge und Policen, die sie eigentlich gar nicht brauchen oder die schlichtweg überteuert sind. Sie sind überversichert, denn das Geschäft mit der Angst floriert, windige Versicherungsvertreter kassieren so saftige Provisionen und freuen sich über leicht verdientes Geld. Viele Menschen sind schlichtweg überversichert und bezahlen viel zu viel Geld für unnötige Versicherungspolicen. Geld, dass sie anderweitig brauchen könnten und das vielen am Monatsende fehlt.

Überversichert und kein Geld zum Leben

Dass die Menschen hoffnungslos überversichert sind, hat auch viel damit zu tun, dass sie ihrem Versicherungsvertreter blind vertrauen, anstatt sich selber zu informieren und beispielsweise einen kostenlosen Versicherungsvergleich im Internet durchführen. Die Menschen haben nicht nur viele unnötige, sondern teilweise auch durchweg überteuerte Versicherungen, so zum Beispiel die Kfz-Versicherung.

Würde man sein Auto bei gleichbleibender Leistung bei einem Direktversicherer versichern anstatt bei einem der großen und bekannten Konzerne, könnte man bei der Kfz-Versicherung rund 50 Prozent oder gar mehr sparen! Alleine das macht schon eine Ersparnis von mehreren Hundert Euro im Jahr aus. In Zeiten steigender Mieten und immer höher werdenden Lebenshaltungkosten fehlt vielen Überversicherten schlichtweg auch das Geld, welches sie zum Leben brauchen. Resultierend daraus werden Kredite aufgenommen, der Dispositionskredit ausgereizt und Schulden gemacht. Das ist der falsche Weg.

Wege aus der Überversicherung

Viele Menschen sind nicht nur überversichert, sondern schlichtweg auch falsch versichert. Sicherlich ist es nicht verkehrt, sich gegen alle Eventualitäten und Risiken abzusichern, doch das macht nur Sinn, wenn man sich solch einen umfassenden Versicherungsschutz auch leisten kann und deswegen nicht monatlich darben muss. Jemand ist immer dann gut versichert, wenn die zu zahlenden Versicherungsbeiträge nicht zur finanziellen Belastung werden und – ganz wichtig – wenn die wirklich wichtigen Versicherungen nicht fehlen.

Eine private Haftpflicht ist beispielsweise viel wichtiger als eine Hausratversicherung, ebenso wichtig ist eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung und eine vernünftige Altersvorsorge. Kümmert man sich als Alleinverdiener um seine Familie, so ist es geradezu fahrlässig, wenn man keine Lebensversicherung besitzt und im Fall der Fälle die Hinterbliebenen auch noch finanzielle Sorgen haben.

Alte Versicherungsverträge überprüfen

Alte Versicherungsverträge zu überprüfen ist durchaus lohnenswert. Durch einen Versicherungscheck und einen Versicherungswechsel lässt sich nicht nur bares Geld sparen, unter Umständen kommen noch weitreichendere Leistungen hinzu. Dazu macht man einfach einen kostenlosen Versicherungsvergleich im Internet, oder sucht einen unabhängigen Finanzberater auf. Dieser verschafft sich bei der Durchsicht der Unterlagen einen genauen Überblick und kann einem ein maßgeschneidertes Angebot unterbreiten.

https://zukunftswochen.de/outdoorkitche/