Tattoo Uhr | Symbolik und Bedeutung von Uhren als Tattoo

Bevor man sich für ein Tattoo entscheidet, sollte man sich gut überlegen, was man sich für ein Tattoo Motiv stechen lassen möchte. Mit einem Tattoo setzt man ein persönliches Statement, denn eine Tätowierung ist etwas sehr Persönliches, denn sie bleibt ein Leben lang auf der Haut. Uhren sind beispielsweise sehr beliebte Tattoo-Motive, da sie zum einen eine sehr tragende Symbolik und tief gehende Bedeutung haben, paradoxerweise aber auch sehr zeitlos sind. Tattoo Uhr – hier erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Uhren als Tattoo-Motiv.

Tattoo Uhr: Bedeutung von Uhren als Symbol

Die Uhr ist viel mehr als nur ein Zeitmessgerät, denn sie ist als das stellvertretende Symbol schlechthin für das wichtigste menschliche Gut bekannt, nämlich die Zeit! Zeit ist Geld, Zeit ist kostbar und Zeit ist knapp. Schließlich weiß niemand, wie viel Zeit ihm noch auf Erden bleibt. Ein Tattoo Uhr ist sinnvoll, da es einen ständig daran erinnert, seine Lebenszeit nicht etwa sinnlos zu verschwenden, sondern jeden einzelnen Tag möglichst sinnvoll zu nutzen.

Jahre, Monate, Tage, Stunden, Minuten, Sekunden – jeder einzelne Moment im Leben eines Menschen ist einzigartig. Was geschehen ist, ist geschehen und lässt sich nicht mehr rückgängig machen, denn Zeit lässt sich nun mal nicht zurückdrehen. Also sollte man sich Zeit nehmen und seine Entscheidungen mit Bedacht treffen und nicht unüberlegt handeln, denn jede Handlung zieht gemäß dem Prinzip von Ursache und Wirkung immer Konsequenzen nach sich. Das Tattoo Uhr soll uns daran erinnern, kluge und gut überlegte Entscheidungen zu treffen und uns so vor Schaden schützen.

Tattoo Uhr: Sanduhr als Motiv

Uhr ist nicht gleich Uhr. Will man sich ein Tattoo Uhr Motiv stechen lassen, dann stellt sich natürlich auch die Frage: Klassische Uhr oder Sanduhr? Da sich bei einer tätowierten Uhr die Zeiger logischerweise nicht fortbewegen, sondern stillstehen, könnte man meinen es handele sich bei dem Tattoo um eine stehen gebliebene Uhr, was für viele ein schlechtes Omen ist, da eine stehen geblieben Uhr als klassisches Symbol für den Tod gilt. Darum entscheiden sich viele lieber für eine Sanduhr als Tattoo Motiv, da diese nicht die stehen gebliebene, sondern die fortlaufende Zeit symbolisiert.

Andererseits hat eine klassische Uhr auch was für sich! So kann man beispielsweise eine bestimmte Uhrzeit auf seiner Haut festhalten, die für einen selbst von hoher Bedeutung ist. Die Geburtszeit des Kindes beispielsweise oder die Stunde der Eheschließung. Wie man sich auch entscheiden mag – in jedem Fall lässt sich festhalten, dass eine Uhr ein sehr interessantes, zeitloses und sehr bedeutungsvolles Tattoo ist.

https://zukunftswochen.de/outdoorkitche/