Rezept für marinierte Champignons

Pilze sind im Allgemeinen sehr lecker, und nachdem Sie dieses Rezept für marinierte Champignons gelesen haben, dann bekommen Sie höchstwahrscheinlich auch großen Appetit darauf. Obwohl es sich bei den marinierten Champignons um ein eher günstiges Essen handelt, sind sie doch eine wahre Delikatesse!

Man kann die Pilze als Vorspeise oder als leichtes Hauptgericht servieren, ganz so, wie es einem beliebt. Da Champignons einen sehr guten Eigengeschmack haben, ist das Marinieren eine vorzügliche Methode um diesen Geschmack nicht nur zu erhalten, sondern auch zu intensivieren.

Einfaches Rezept für marinierte Champignons

Beim Marinieren von Pilzen darf man ruhig etwas kreativ sein und darf deshalb mit den Zutaten auch etwas herumexperimentieren. Erlaubt ist, was schmeckt, und zwar einem Selbst und natürlich auch den Gästen. Man findet zwar zahlreiche Rezepte für marinierte Champignons, doch fangen wir mal mit einem ganz einfachen an.
[amazon_link asins=’B00B5QA2RO,B00NITN2WS,B005LQB98U,B00W1UBAG0,B00WG07H9E,B00GYVGXPA,B00B26N1F2,B075ZQR8FB,B075MCGH27′ template=’ProductCarousel‘ store=’httppagewc039-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’8ec868cb-02f2-11e8-8673-a3c33a7f6ff6′]

Die Zutaten für marinierte Champignons

  • 500 Gramm frische Champignons
  • 1 rote Zwiebel
  • 50 ml Weißweinessig
  • 50 ml Olivenöl
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Oregano
  • Zitronensaft
  • 2 Knoblauchzehen

Pilze zubereiten

Reinigen Sie die Champignons mit einem Pinsel oder einer Zahnbürste und einem feuchten Tuch und waschen Sie die Pilze nicht mit Wasser oder weichen sie in Wasser ein, denn das würde den schönen nussigen Geschmack regelrecht ruinieren. Ob man die Pilzkappen schält, die Champignons in Streifen schneidet oder ganz lässt, bleibt einem Selbst überlassen. Das Schälen der Kappen hat den Vorteil, dass die marinierten Champignons mehr Geschmack aufnehmen, lässt man sie ganz, dann wirkt`s eben auch optisch schöner.

Reinigen Sie die Champignons mit einem Pinsel oder einer Zahnbürste und einem feuchten Tuch und waschen Sie die Pilze nicht mit Wasser oder weichen sie in Wasser ein, denn das würde den schönen nussigen Geschmack regelrecht ruinieren. Ob man die Pilzkappen schält, die Champignons in Streifen schneidet oder ganz lässt, bleibt einem Selbst überlassen. Das Schälen der Kappen hat den Vorteil, dass die marinierten Champignons mehr Geschmack aufnehmen, lässt man sie ganz, dann wirkt`s eben auch optisch schöner.

Danach erhitzt man das Olivenöl in der Pfanne und stellt den Herd anschließend auf mittlere Hitze und brät die Zwiebeln glasig, gibt dann den Senf hinzu und brät die Champignons in der offenen Pfanne etwa 6 Minuten an. Anschließend würzt man die Champignons mit Salz, Pfeffer und Oregano, gibt den fein gehackten Knoblauch dazu und vermischt die Pilze anschließend mit dem Weißweinessig und etwas Zitronensaft und fertig sind die marinierten Champignons.

Wer mag, gibt auch noch etwas Schafskäse, Minzblätter oder ein paar Chili-Flocken hinzu, wie gesagt – experimentieren mit Gewürzen und weiteren Zutaten macht durchaus Sinn, das Rezept für marinierte Champignons kann man fast nach belieben verfeinern und auch andere Pilzarten oder einen Pilze-Mix verwenden.

Marinierte Champignons immer einen Tag vorher zubereiten

Wie gesagt, marinierte Champignons kann man als Snack zwischendurch genießen, als Vorspeise oder als Hauptgericht reichen, in jedem Fall werden die Gäste (und man selbst natürlich!) vom leckeren und intensiven Geschmack dieses doch relativ simplen Gerichtes begeistert sein! Marinierte Champignons schmecken übrigens noch viel besser, wenn man sie die Nacht über im Kühlschrank ziehen lässt. Am besten bereitet man sie also einen Tag vorher zu.

https://zukunftswochen.de/outdoorkitche/