Goldkauf im Internet

Die Investition in Gold ist die sicherste Anlageform und macht sich besonders in Krisenzeiten sprichwörtlich bezahlt. Wenn man Gold kaufen möchte, sollte man diese praktischen Tipps zum Goldkauf im Internet beachten.

Sollte man Goldmünzen oder Goldbarren kaufen?

Goldmünzen sind eine ausgezeichnete Investition für Anlagen bis zu 15.000 Euro. Für Anleger, die mehr als die besagten 15.000 Euro für den Goldkauf investieren wollen, empfehlen sich Goldbarren als Anlagegold.

Dennoch ist es gut, wenn ein großer Anteil der Anleger Goldmünzen im Portfolio hat, weil sie die „volkstümliche“ Form der Investition in Gold darstellen und ein alltagstaugliches und gebräuchliches Zahlungs-/Tauschmittel sind.

Je schwerer, desto günstiger

Beim Goldkauf sollte man wissen, dass der Preis für ein Gramm Gold proportional zu der Größe des Produktes sinkt, welches man kauft. So kostet ein Gramm Gold in kleineren Barren und Münzen mehr (1 Gramm, 2 Gramm, 5 Gramm) als Goldbarren oder Münzen mit einem höheren Gewicht (1 Unze, 50 Gramm, 100 Gramm, 250 Gramm, 500 Gramm, 1.000 Gramm und mehr).

Auch beim Goldkauf von Münzen und Barren mit geringerem Gewicht (bis zu 1 Unze) ist es gut zu wissen, dass ein Gramm reines Gold in Münzen in der Regel billiger ist als ein Gramm Gold als Goldbarren. Zum Beispiel ist der Preis pro Gramm Feingold für eine Standard Goldmünze (3,49 Gramm) niedriger als der Preis von Gramm Feingold als Barren (5 Gramm).

Goldkauf im Internet

Das Internet ist ein ideales Medium zum Goldkauf, zuvor sollte man die Preise zu vergleichen, denn in Abhängigkeit von der kalkulierten Gewinnspanne der Unternehmen variieren diese durchaus. Die Hersteller von Goldbarren müssen besondere Auflagen erfüllen, damit sie am Markt zugelassen werden, eine Zertifizierung erhalten und ihre Goldbarren mit einer entsprechenden Zertifizierung prägen dürfen.

Der gängige Qualitätsstandard lautet „Good Delivery“. Bestellt man Gold im Internet, so muss man seine persönlichen Daten angeben und per Vorkasse bezahlen. Das Gold wird per Post (Einschreiben, Paket) nach Hause geschickt, gegen einen Aufpreis bekommt man es von einigen Anbietern sogar auch direkt nach Hause gebracht.

Will man sein Anlagegold eines Tages verkaufen, so kann man das in der Regel wieder beim Anlagegoldhändler seines Vertrauens, sprich dem Goldhändler, bei dem man das Gold vormals gekauft hat, wieder verkaufen. Seriöse und renommierte Goldhändler bieten ihren Kunden jederzeit einen Rückkauf zu tagesaktuellen Preisen – welche sich allerdings minütlich ändern – an.

Goldkauf im Internet – woran erkenne ich einen seriösen Goldhändler?

Der Goldkauf im Internet unterscheidet sich in der Regel nicht großartig vom ganz normalen Online-Einkauf, es werden lediglich größere Summen bewegt und das bringt natürlich auch einige dubiose Menschen auf den Plan. Natürlich es gibt gefakte Shops, Abzocker und unseriöse Händler im Internet, die gibt es allerdings in allen Bereichen und nicht nur im Goldhandel.

Am sichersten fährt man, wenn man zuvor unabhängige Erfahrungsberichte über den Anbieter im Internet liest und das Impressum liest. Seriöse Goldhändler sollten ihren Firmensitz in Deutschland befinden, telefonisch unter der angegebenen Telefonnummer erreichbar sein und die Webseite sollte die Domainendung .de haben.

https://zukunftswochen.de/outdoorkitche/