Gerüche beseitigen wenn der Geschirrspüler stinkt

Ein Geschirrspüler ist schon eine tolle Sache, denn schließlich erleichtert so ein Gerät die alltägliche Hausarbeit enorm und für viele wäre es kaum noch vorstellbar, das Geschirr tagtäglich mit der Hand abzuwaschen und sich dabei die Hände runzelig zu spülen. Doch leider kommt es hin und wieder vor, dass so ein Geschirrspüler stinkt. Wenn die Spülmaschine trotz Reinigung unangenehme Gerüche verbreitet und beispielsweise nach faulen Eiern, modrigem Abfluss oder gar nach nassem Hund riecht, ist das natürlich sehr unappetitlich und sollte behoben werden. Wie man da am besten vorgeht und welche Hausmittel gegen unangenehme Gerüche aus dem Geschirrspüler helfen, das erfahren Sie in diesem Artikel.

Was tun, wenn der Geschirrspüler stinkt?

Wenn der Geschirrspüler stinkt, dann hat das eine oder mehrere Ursachen und denen sollte man auf den Grund gehen. Möglicherweise liegt es an ganz einfachen Dingen – vielleicht ist das Abflusssieb verstopft oder es haben sich Ablagerungen oder Essensreste in den Gummis an den Türrahmen festgesetzt? Befindet sich auch ausreichend Salz und Klarspüler in den dafür vorgesehenen Behältnissen?

Das sind hauptsächliche Gründe, warum ein Geschirrspüler stinkt oder muffigen Geruch verbreitet. Also sollte man zunächst diese infrage kommenden Ursachen überprüfen und wenn man schon dabei ist, sollte man ruhig auch mal den Sprüharm der Spülmaschine ausbauen und mit dem Sieb und allen anderen ausbaufähigen Behältnissen oder Teilen einweichen und anschließend mit der Spülbürste und etwas Spülmittel gründlich auswaschen.
[amazon_link asins=’B0095WC4SU,B015XDP8YQ,B01M1RZN4R,B077Z8VVYJ,B01MF9S2V7,B0176A41UG,B00DKYB02U,B01LYVLPOP,B00WK6MYI8′ template=’ProductCarousel‘ store=’httppagewc039-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’7d6384e0-02cf-11e8-9a6e-dbdc40876e12′]
Oftmals entsteht der faulige Geruch im Geschirrspüler auch durch die unsachgemäße Benutzung der Spülmaschine. Das Geschirr sollte immer vorgespült werden und sollte nicht total verdreckt in die Spülmaschine eingeräumt werden. Dazu ist es sehr empfehlenswert, zur regelmäßigen Grundreinigung auch einmal im Quartal mit einem entsprechenden Spülmaschinenreiniger und bei hoher Temperatur einen Leerlauf zu starten, um so möglichst alle sich im Geschirrspüler befindlichen Keime und Bakterien abzutöten und Ablagerungen zu beseitigen.

Nach jedem Spülgang sollte man zudem gleich die Klappe öffnen und nie ganz schließen. Dadurch kann die Luft im Innenraum zirkulieren und Feuchtigkeit entweichen. Dadurch trocknet das Geschirr auch besser, da die Feuchte aus dem Innenraum mit der warmen Luft aus der Spülmaschine nach oben steigt.

Der Geschirrspüler stinkt? Diese Hausmittel helfen dagegen!

Wenn der Geschirrspüler stinkt, gibt es natürlich auch einige ganz probate Hausmittel, die helfen können diese zu übertünchen. Diese ersetzen jedoch nicht eine Grundreinigung des Innenraums, sie helfen bei leichten Gerüchen oder beugen unangenehmen Gerüchen vor. Sehr ratsam ist es beispielsweise, einige Zitronenscheiben mit in den Geschirrspüler zu tun. Durch die Zitrone riecht das Geschirr nach dem Spülgang immer angenehm und frisch.

Manche sind der Meinung, das es hilft, Essigessenz gegen unangenehmen Geruch in die Spülmaschine zu kippen. Das stimmt auch bedingt, allerdings sollte man bedenken, dass dadurch auch die Gummiteile und Dichtungen des Geschirrspülers angegriffen werden können, also sollte man davon besser absehen oder Essigessenz nur sehr selten verwenden. Wenn alle Tipps nicht helfen und der Geschirrspüler immer noch stinkt, dann ist vermutlich mit dem Gerät selbst etwas nicht in Ordnung?

In diesem Fall bleibt einem wohl oder übel nichts anderes mehr übrig, als den Kundendienst anzurufen. Manchmal kommt es auch vor, dass der Abwasserschlauch nicht richtig am Siphon angeschlossen ist. Moderne Siphons haben einen kleinen Eingang vor dem Knick. Ist das nicht der Fall, sollte man sich im Baumarkt einen Spülmaschinen-fähigen Siphon kaufen.

https://zukunftswochen.de/outdoorkitche/