Gefüllte Paprika mit Hackfleisch nach Balkan Art

Gefüllte Paprika mit Hackfleisch schmecken wirklich lecker sind vor allem auf dem Balkan ein Nationalgericht. Hier ist das Originalrezept dazu. In den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens gehören gefüllte Paprika mit Hackfleisch neben Sarma, Gulasch und Bohnensuppe zu den beliebtesten Topfgerichten überhaupt. Wichtig ist, dass man die gefüllten Paprika nur auf schwacher Hitze kocht und gelegentlich umrührt. Serviert werden Sie am besten mit Kartoffelpüree.

Die Zutaten für gefüllte Paprika nach Balkan Art

  • 10 mittelgroße bunte Paprika
  • 600 Gramm gemischtes Hackfleisch
  • 2 Eier
  • 5 mittelgroße Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Tasse Langkornreis
  • 1/2 Bund frische Petersilie
  • Mehl
  • Butter
  • Wasser
  • Öl
  • Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer, Vegeta zum Würzen

Gefüllte Paprika nach traditionellem Balkan Rezept zubereiten

Zunächst wird die Paprika gut ausgehöhlt, gewaschen und kopfüber auf einem Geschirrtuch getrocknet. Danach wird das Hackfleisch mit Pfeffer, Salz, Vegeta, und 3 fein gehackten Zwiebeln, dem Knoblauch und der frisch gehackten Petersilie vermengt und gut durchgeknetet. Ist man mit dem Geschmack und der Würze der Hackmasse zufrieden, dann wird der ungekochte Langkornreis hinzugefügt, ebenso wie die beiden restlichen glasig gebratenen Zwiebeln.

Nun kann man die Paprika mit der Hackmasse füllen. Wichtig ist, dass man sie nicht vollständig füllt und noch etwas Platz lässt, da der Reis beim Kochen noch aufquillt und die Paprika so aufplatzen könnten. Die gefüllte Paprika kommt nun in einen ausreichend großen Topf, welcher mit so viel Wasser aufgefüllt wird, dass die gefüllte Paprika gerade mal mit dem Wasser bedeckt ist, das ist vollkommen ausreichend. Die gefüllte Paprika wird nun bei geschlossenem Deckel und auf schwacher Hitze so lange gekocht bis sie weich ist. das dauert etwa 1,5 Stunden.

Was wäre die gefüllte Paprika ohne die herrlich aromatische Paprikasoße? Um den Sud zu verfeinern, röstet man kurz etwas Paprikapulver in der Pfanne an und macht mit Mehl, Butter und etwas Wasser eine Mehlschwitze daraus, wer möchte, kann auch 1-2 Esslöffel Tomatenmark dazugeben, das ist Geschmackssache. Die Mehlschwitze wird nun mit etwas Gemüsebrühe in den Topf gegeben und köchelt kurz vor Ende der Garzeit für etwa 10 Minuten mit. Die Paprikasoße sollte weder zu dickfüssig noch zu dünnflüssig sein.

Gefüllte Paprika einfrieren

Die gefüllte Paprika mit Hackfleisch entfaltet ihren wahren Geschmack erst mit der Zeit und schmeckt wie viele andere Topfgerichte als Gericht vom Vortag noch viel besser, da sich die ganzen Inhaltsstoffe erst mit der zeit entfalten und das Gericht so vollendet aromatisieren. Das Gericht kann man ohne Beilage und einfach nur mit Weißbrot essen oder Kartoffelpüree dazu servieren. Dieses Rezept ist für etwa 4 Personen. Doch wenn etwas übrig bleiben sollte, kann man die gefüllte Paprika problemlos einfrieren, so hat man immer einen leckeren Vorrat in der Tiefkühltruhe.

https://zukunftswochen.de/outdoorkitche/