So funktionieren e-Zigaretten

Ich habe über 20 Jahre lang geraucht. Bevor ich die e-Zigarette ausprobierte war ich Kettenraucher und habe zum Schluss knappe drei Päckchen geraucht, manchmal sogar mehr. Von Nichtrauchern bekam ich immer wieder den „Tipp“ einfach aufzuhören. Leichter gesagt als getan, schließlich war ich süchtig und nicht sie. Der Gedanke, ohne Kippen zu sein, machte mir Angst – große Angst! Wenn ich mal länger keine rauchen konnte wurde ich nervös, hippelig, gereizt und hatte Schwierigkeiten mich zu konzentrieren.

Die Sucht nach dem Nikotin war einfach viel zu groß und ich nahm den Kampf gegen den schier unbesiegbaren Gegner gar nicht erst an. Eines Tages erzählte mir ein Bekannter (auch ein starker Raucher), dass er und seine Frau mithilfe von e-Zigaretten mit dem Rauchen aufgehört haben. Sie rauchen nicht mehr, sie „dampfen“, bei den e-Zigaretten findet nämlich keinerlei Verbrennung, sondern eine Verdampfung statt. Das Ganze machte mich sehr neugierig und ich ließ mich über die e-Zigarette aufklären …

Die e-Zigaretten als Alternative

Die Frau meines Bekannten war ebenfalls Kettenraucherin und in meinem Alter. Auf Anraten ihres Arztes musste sie mit dem Rauchen aufhören, da sie sonst in fünf Jahren ein Sauerstoffgerät zur Beatmung mit sich tragen müsste. Trotz allem war die Sucht enorm, ein starker Raucher verfällt alleine schon bei dem Gedanken ohne Kippen zu sein in Panik, mir ging es genau so. Also stiegen die beiden auf e-Zigaretten um. Hierzu muss man sagen, dass e-Zigarette nicht gleich e-Zigarette ist, denn es gibt enorme Qualitätsunterschiede bei den Modellen und natürlich auch beim e-Zigaretten Liquid.

Vollkommen logisch, dass die Bundesregierung nicht so leichtfertig auf 14 Milliarden Euro Einnahmen aus der Tabaksteuer verzichten möchte, also schob sie dem Verkauf von nikotinhaltigem e-Zigaretten Liquid per Arzneimittelgesetz einen Riegel vor. Diese gelten offiziell als Funktionsarzneimittel, welche eine Zulassung der zuständigen Bundesoberbehörde benötigen. Händler, die nikotinhaltiges e-Zigaretten Liquid über das Internet oder im Tabakladen weiterhin anbieten, machen sich möglicherweise strafbar.

Sehr empfehlenswert: Hannets eGo-W e-Zigarette

Bei allen Produkten gibt es Qualitätsunterschiede, bei e-Zigaretten ist das natürlich auch nicht anders. An billigen Produkten wird man keinen Spaß haben und schnell wieder zur herkömmlichen Zigarette greifen, weil man von der Funktionalität enttäuscht sein wird. Sehr empfehlenswert sind e-Zigaretten von Hannets und insbesondere das Modell eGo-W. Die eGo-W e-Zigarette sieht stylisch gut aus (erinnert an einen edlen Kugelschreiber), ist sehr handlich und vor allem praktisch. Der leistungsstarke Akku ermöglicht eine sehr lange Nutzung der Hannets e-Zigarette und ist schnell wieder aufgeladen. Das Liquid wird mit einer mitgelieferten Kanüle einfach in den Tank gespritzt, „vollgetankt“ reicht die Füllung selbst starken Rauchern mindestens einen ganzen Tag lang. Wird die Hannets eGo-W per Knopfdruck aktiviert, so ist sie sofort einsatzbereit.

Ich rauche weiter, nur eben anders!

Ich habe mir auf Empfehlung die eGo-W e-Zigarette von Hannets bestellt, dazu ein Liquid mit mildem Tabakaroma. Zunächst bin ich vollkommen erwartungsfrei an die Sache herangegangen, denn eines muss man ganz klar sagen – eine echte Zigarette kann auch die beste Hannets e-Zigarette nicht ersetzen. Man muss mit einer anderen Einstellung an die Sache rangehen und sich selber sagen: „Ich rauche jetzt einfach anders!“ Ich habe meinen Zigarettenkonsum reduziert, zunächst auf ein Päckchen am Tag, dann auf 10 Zigaretten, nach zwei Wochen auf 5 und schlussendlich habe ich gar nicht mehr geraucht.

Als ich nach weiteren zwei Wochen eine echte Zigarette angeboten bekam, wurde mir schwindelig und ich fragte mich allen Ernstes, wie ich 20 Jahre lang rauchen konnte? Ab und an greife ich immer noch zur Hannets e-Zigarette, beim Kaffee beispielsweise oder nach dem Essen, doch nicht aus Verlangen, sondern eher aus Gewohnheit. Ich inhaliere weder Teer, Nikotin oder Kohlenmonoxid, kann viel besser atmen, fühle mich allgemein viel besser und wünschte, ich hätte nie geraucht. Wenn ich es schaffen konnte, dann schafft das wirklich jeder!

https://zukunftswochen.de/outdoorkitche/