Silberfische loswerden und bekämpfen

Niemand freut sich, wenn er Silberfische im Bad entdeckt. Die meisten Menschen finden die kleinen, etwa 1 cm großen Insekten sogar sehr eklig und sie wollen nur eines, nämlich die ungeliebten Untermieter so schnell wie möglich wieder aus der Wohnung haben. Silberfische loswerden ist im Prinzip ganz einfach. Dazu muss man weder zur Chemiekeule greifen noch den Kammerjäger rufen, einige Präventivmaßnahmen und einfache Hausmittel reichen in den meisten Fällen vollkommen aus.

Was sind Silberfische?

Silberfische werden nur umgangssprachlich so bezeichnet, die korrekte Bezeichnung für das Insekt lautet Silberfischchen oder lateinisch „Lepisma saccharina“. Ihren wissenschaftlichen Namen sowie die Bezeichnung als „Zuckergast“ verdanken sie ihrer Vorliebe für Süßes. Sie fressen gerne stärkehaltige Stoffe, Dextrine, Zucker, Haare, tote Insekten, Hautschuppen und Hausstaubmilben und sie verschmähen selbst Baumwolle, Leinen, Seide, Schimmelpilze, Papier oder Kunstfaser nicht. Kurzum ernähren Sie sich von praktisch von allem, was im Bad so zu finden ist.

Silberfische loswerden Tipps

Silberfischchen sind im eigentlichen Sinne keine Schädlinge, sondern eigentlich Nützlinge und somit genau das Gegenteil davon. Sie übertragen keine Krankheiten und fressen sogar Hausstaubmilben und schädliche Schimmelpilze, dennoch fragen sich viele Menschen, wie sie Silberfische loswerden können? Trifft man sie im Bad oder in der Küche an, ist das eben sehr unappetitlich und man zieht automatisch Rückschlüsse auf mögliche Unsauberkeit. Bevor man sich jedoch Gedanken darüber macht, wie man Silberfische loswerden kann, sollte man wissen, warum sie überhaupt auftauchen und wie sie in die Wohnung gelangen?

Warum kommen Silberfische ins Bad?

Silberfische gehen wie alle anderen Insekten oder Tiere genau dorthin, wo sie den für sich optimalen Lebensraum vorfinden. Sie lieben wärmere Räume mit Temperaturen zwischen 20-30° und einer hohen Luftfeuchtigkeit zwischen 80-90° mit entsprechendem Nahrungsangebot. Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass man sie insbesondere in Bädern und Küchen antrifft. Silberfischchen sind nachtaktiv und äußerst lichtscheu. Tagsüber verstecken sie sich zumeist hinter Sockelleisten, offenen Ritzen, Rissen, Spalten oder Fugen in der Wand oder am Boden sowie hinter losen Tapeten. Meistens kommen die Silberfischchen aus der Abwasserleitung ins Bad, in die Waschküche oder in den Keller gekrochen. Finden sie dort ausreichend Nahrung und ein feucht-warmes Klima, vermehren Sie sich und dann bleiben auch gerne. Das will man natürlich nicht, Silberfische loswerden kann man mit diesen Tipps.

Silberfische loswerden mit diesen Hausmitteln

Wenn man Silberfische loswerden möchte, dann ist es bereits sehr hilfreich, einige präventive Maßnahmen zu ergreifen. Treten Silberfische vermehrt auf, dann ist das kein Anzeichen für eine mangelnde Hygiene, sondern viel mehr für eine zu hohe Luftfeuchtigkeit und möglicherweise auch für Schimmelbildung. Richtiges Lüften hilft! Deswegen sollte man 2-3 mal am Tag das Bad für 10 Minuten richtig auslüften und die Temperaturen niedrig halten.
[amazon_link asins=’B009W1QXFE,B00ZTQFZUK,B00DZFVTRK,B075FBH59Z,B005CNV4NW,B000WFFVTI,B071S651YB,B00TXTFZI6,B001L6BOKW‘ template=’ProductCarousel‘ store=’httppagewc039-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’fd99cf32-0307-11e8-8102-15efc90a0105′]
Altbauten mit Rissen in den Wänden, undichten Rohren oder Löchern in den Fugen und Scheuerleisten sind natürlich viel eher von Silberfischen betroffen. Von daher empfiehlt es sich insbesondere in älteren Häusern das Bad zunächst mit Essigreiniger gründlich zu reinigen, schadhafte Stellen mit Spachtelmasse oder Silikon zu verschließen, abgelöste Tapeten wieder zu verkleben und jeweils eine Tasse Essig in den Ausguss der Badewanne und des Spülbeckens zu gießen.

Silberfische loswerden kann man ganz ohne Chemie und beispielsweise mit einer Köderdose gegen Silberfische oder Klebefallen auf Leimbasis. Beides enthält Duftpheromone oder Fraßlockstoffe und lockt die Silberfische in die Falle. Eine Klebefalle gegen Silberfische kann man jedoch auch ganz leicht selber machen. Dazu nimmt man einfach ein paar alte Zeitungen, bestreicht diese mit Honig und legt diese über Nacht im Bad aus. Diesen Vorgang wiederholt man einige Male, bis sich eines Morgens irgendwann keine Silberfischchen mehr auf der Zeitung befinden.

Allerdings sollte man auch bedenken. dass sämtliche Hausmittel, mit denen man Silberfische loswerden kann, nur das Symptom bekämpfen, nicht aber die Ursache. Wird die Ursache nicht behoben, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Silberfischchen wieder am selben Ort einnisten!

https://zukunftswochen.de/outdoorkitche/