Effizient den Stoffwechsel ankurbeln

Wer effektiv abnehmen und vor allem dauerhaft schlank bleiben möchte, sollte unbedingt seinen Stoffwechsel ankurbeln und ins Gleichgewicht bringen. Der Grund dafür ist ganz plausibel: Die Geschwindigkeit des Stoffwechsels kann man praktisch mit der Geschwindigkeit gleichsetzen, mit der die Kalorien im Körper verbrannt werden. Ein schnellerer Stoffwechsel hat einen höheren Energieverbrauch zur Folge und ist somit die grundlegende Basis, um schneller Fett zu verbrennen und Gewicht zu verlieren. Andersherum macht ein langsamer und träger Stoffwechsel das Abnehmen zu einer fast aussichtslosen Mission. Unser Stoffwechsel und unser Gewicht stehen nämlich in einem sehr engen Zusammenhang: Wer einen aktiven Stoffwechsel hat, dem fällt das Abnehmen bedeutend leichter.

Was ist der Stoffwechsel und wie funktioniert er?

Unser Stoffwechsel (auch Metabolismus genannt) ist die chemische Umwandlung von Stoffen im Körper. Er ist zuständig für die Umwandlung von Nahrung in Energie, den Stofftransport, den Zellstoffwechsel, die Verdauung und schlussendlich auch für die Ausscheidung der Stoffwechselprodukte. Der Stoffwechsel hält unsere Körperfunktionen am Laufen und sorgt dafür, dass wir Körpersubstanz aufbauen können und dass unser Körper dauerhaft mit Energie versorgt wird. Der Stoffwechsel funktioniert allerdings nicht bei allen Menschen gleich. Die Geschwindigkeit des Stoffwechsels variiert und unterscheidet sich von Mensch zu Mensch mitunter sehr stark. Das ist auch der Grund, warum manche Menschen praktisch alles essen können was und wie sie wollen, ohne dabei auch nur ein Kilo zuzunehmen, während sich andere mit dem Abnehmen trotz Diäten unheimlich schwer tun und kaum Gewicht verlieren.

Die Ursachen für einen langsamen Stoffwechsel können beispielsweise das Alter und das Geschlecht sein. Jüngere Menschen haben in der Regel einen schnelleren Stoffwechsel als Ältere, Frauen einen langsameren Stoffwechsel als Männer. Darüber hinaus spielt natürlich auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Menschen, die viel Zucker zu sich nehmen und sich ansonsten auch ungesund und einseitig ernähren, haben natürlich häufiger einen langsameren Stoffwechsel als jene, die sich gesund und ausgewogen ernähren. Das Verhältnis von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweiß in der täglichen Ernährung spielt hierbei eine wichtige Rolle. Ein geringes Maß an körperlicher Aktivität, Diäten oder Fastenkuren wirken sich ebenfalls negativ auf den Stoffwechsel aus.

Wie kann man den Stoffwechsel ankurbeln?

Ihren Stoffwechsel ankurbeln müssen nicht alle Menschen. Einige haben schon einen schnelleren Stoffwechsel, demzufolge werden die zugeführten Kalorien auch schneller verfügbar gemacht. Der beschleunigte Stoffwechsel ist der Grund, warum sie nicht zunehmen, obwohl sie es gerne täten und etwas mehr „Fleisch auf den Rippen“ hätten. Doch glücklicherweise kann man jedoch einiges tun, um einen trägen Stoffwechsel in Schwung zu bringen. So ist Sport natürlich ungemein hilfreich, wenn man seinen Stoffwechsel ankurbeln möchte. Wird der Körper beim Sport gefordert und bewegt, werden auch die verfügbaren Kalorien direkt verbraucht und gar nicht erst als Körperfett eingelagert.

Bewegung bringt die Verdauungsorgane wieder in Form und regt die Verdauung an. Aktive Muskeln fördern die Lymphzirkulation und tragen somit auch zur Entgiftung des Körpers sowie zur Versorgung der Zellen mit Wasser, Nährstoffen und Sauerstoff bei. Der menschliche Körper ist eben auf Bewegung ausgelegt. Den Stoffwechsel ankurbeln kann man ganz einfach, wenn man etwas mehr Bewegung in seinen Alltag bringt. Man muss nicht gleich Extremsport betreiben – ausgedehnte Spaziergänge, öfter mal Fahrrad fahren, die Treppen anstatt den Lift zu nehmen, regelmäßig Schwimmen gehen oder Wandern in der Natur reicht vollkommen aus.

Stoffwechsel ankurbeln mit gesunder Ernährung

Zuckerhaltige Limos wie Cola & Co. sind absolute Kalorienbomben und eine hohe Belastung für den Stoffwechsel. Man tut sich also etwas sehr Gutes, wenn man einfach auf gesüßte Limonaden komplett verzichtet und stattdessen mehr Wasser oder ungesüßtem Tee trinkt. Das sind nicht nur die besten Durstlöscher, sondern auch ungemein hilfreich, wenn man den Stoffwechsel ankurbeln möchte. Wichtig ist auch eine ausgewogene, nährstoff- und ballaststoffreiche Ernährung. Isst man Obst, Gemüse, Salate, fettarmes Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte, kommt das dem Stoffwechsel sehr entgegen. Vollkornprodukte sind sehr nahrhaft, sie haben ein Vielfaches mehr an Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen und dazu enthalten sie noch Vitalstoffe, die sich sehr positiv auf den Stoffwechsel auswirken.

Beim Essen sollte man auch Grenzen kennen und dem Körper nicht mehr Nahrung zuführen, als er braucht. Viel lieber sollte man über den Tag kleinere Portionen (2 Zwischenmahlzeiten, 3 Hauptmahlzeiten) zu sich nehmen und dabei auf fettiges und schwer im Magen liegendes Essen verzichten. Ein Glas Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft oder Apfelessig vor dem Frühstück bringt den Stoffwechsel ebenfalls ganz schön in Schwung!

https://zukunftswochen.de/outdoorkitche/