Die 10 häufigsten Trennungsgründe

Man lernt jemanden kennen, verliebt sich über beide Ohren und denkt einfach nur: „WOW!“ Klar, am Anfang ist alles toll, schön und rosarot, doch irgendwann hat man einfach keinen Bock mehr und trennt sich von dieser ach mal so tollen Person. Aus der ehemals besseren Hälfte wird schlussendlich wieder ein selbstständiges Ganzes, mit dem man nichts mehr zu tun haben will. Doch warum trennen sich Menschen eigentlich und was sind die häufigsten Trennungsgründe? Hier sind die Top-10 der Beziehungskiller.

Top 10: Die häufigsten Trennungsgründe

 

Platz 10: Verliebt in eine andere Person

Natürlich ist es schön, wenn man in einer langjährigen Beziehung immer noch verliebt ist. Problematisch ist es allerdings, wenn man nicht jedoch nicht mehr in seinen Partner, sondern in eine andere Person verliebt ist und der Reiz des Neuen lockt.

Platz 9: Fehlende Unterstützung in Krisenzeiten

Wie heißt es doch so schön: „In Guten wie in schlechten Zeiten …“ – man macht im Leben immer wieder Krisen durch und es ist für viele unverzeihlich, wenn ihnen der Partner dabei nicht zur Seite steht oder noch schlimmer, sie mit ihren Problemen kläglich im Stich lässt. Das ist für viele unverzeihlich und früher oder später rächt sich das.

Platz 8: Keine gemeinsamen Ziele

Wenn zwei Menschen in einer Partnerschaft jeweils nur ihre eigenen und keine gemeinsamen Ziele verfolgen, dann führt das schlussendlich irgendwann zum Bruch und dazu, dass man irgendwann auch getrennte Wege geht. Gemeinsame Ziele sind eminent wichtig für eine gesunde Beziehung.

Platz 7: Schlechter, langweiliger oder wenig Sex

Routine im Bett ist absolut tödlich für eine Beziehung, denn was man daheim nicht bekommt, holt man sich logischerweise irgendwann woanders, siehe Punkt 6. Ein ausgefülltes Sexualleben gehört einfach zu einer glücklichen Beziehung, das ist Fakt und lässt sich nicht wegdiskutieren.

Platz 6: Untreue

Ob es sich nun um einen einmaligen Seitensprung oder um eine längere Affäre handelt, Untreue ist etwas, was die wenigsten Menschen ihrem Partner verzeihen können und selbst wenn doch, er hinterlässt einen gewaltigen Riss in der Beziehung, denn vergessen kann man den Seitensprung nie und er wird immer wieder ein Thema sein.

Platz 5: Nicht miteinander reden können

Viele Paare trennen sich aus einem ganz plausiblem Grund: Sie können einfach nicht miteinander reden! Überraschenderweise ist das mit einer der häufigsten Trennungsgründe und da sieht man mal, wie wichtig die Kommunikation in einer Partnerschaft ist.

Platz 4: Zu wenig Freiraum

Oftmals trennen sich Menschen auch aus dem Grund, weil sie unterschiedliche Vorstellungen von Nähe haben. Klammert man an seinem Partner, engt ihn ein und lässt ihm nicht ausreichend Freiraum, dann ist man ein wahrer Beziehungskiller und darf sich nicht wundern, wenn der Partner eines Tages weg ist und man genau das Gegenteil von dem erreicht hat was man eigentlich wollte.

Platz 3: Man kommt sich ausgenutzt vor

Ein ungleiches Maß von Geben und Nehmen gehört ebenfalls zu den häufigsten Trennungsgründen und das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn wer lässt sich schon gerne ausnutzen?

Platz 2: Man ist zu unterschiedlich

Gegensätze ziehen sich an, von wegen! Man sein, dass man Gegensätzliches zu Anfang interessant und anziehend findet, unterscheidet man sich charakterlich zu sehr voneinander und hat komplett unterschiedliche Interessen und Ansichten und nur wenig Gemeinsamkeiten, dann geht das nur in den seltensten Fällen gut und man geht irgendwann wieder getrennte Wege.

Platz 1: Man lebt sich auseinander

Die unangefochtene Nummer 1. der häufigsten Trennungsgründe ist einfach die Tatsache, dass man sich irgendwann auseinandergelebt hat und vielleicht selber nicht mal weiß, wie es dazu kommen konnte? Nun, das passiert, wenn man seine Beziehung vernachlässigt, denn mit der Zeit summieren sich immer mehr Gründe die gegen anstatt für die Beziehung sprechen und man fasst das Ganze in dem Wort „Auseinandergelebt“ zusammen.

https://zukunftswochen.de/outdoorkitche/