Die Körpersprache des Mannes entschlüsseln

Obwohl Männer von Grund auf eigentlich sehr einfache Wesen sind, haben viele Frauen dennoch Probleme sie zu verstehen. Doch wozu gibt es denn die Körpersprache? Diese sagt manchmal mehr aus als 100 Worte und dieser Artikel soll Ihnen dabei helfen, die Körpersprache des Mannes zu entschlüsseln und die von ihm ausgehenden Signale und Botschaften somit richtig zu verstehen.

Die Körpersprache des Mannes verstehen

Wie gesagt: Männer sind sehr einfach gestrickt und dementsprechend ticken sie auch. Wenn sie etwas haben wollen, signalisieren sie ihr Interesse, indem sie es berühren oder anfassen und je öfter sie das tun, desto größer ist die Begierde danach. Legt ein Mann einer Frau öfter die Hand auf den Rücken oder berührt er immerzu ihr Hände, dann ist sein Interesse an dieser Person wirklich mehr als offensichtlich.

Das Lächeln des Mannes ist ebenfalls ein ganz wichtiger Faktor, den Frau beachten sollte, wenn sie die Körpersprache des Mannes richtig entschlüsseln möchte. Hat er nämlich Gefallen an jemandem gefunden, dann lächelt er ganz anders als sonst. Es lohnt sich durchaus, das genauer zu beobachten. Das Verliebtheits-Lächeln und der Glanz in seinen Augen sind nämlich nicht für jedermann gedacht, sondern nur speziellen Menschen vorbehalten.

Wenn ein Mann Gefallen an einer Frau gefunden hat, dann versucht er immerzu in ihrer Nähe gut auszusehen. Das tut er bewusst und natürlich auch unbewusst. Ein unbewusst ausgesendetes Signal ist es beispielsweise, wenn er sich ständig mit der Hand durch die Haare fährt.Macht er diese Geste innerhalb kurzer Zeit mehr als zwei Mal, dann ist das ein ganz klares Anzeichen dafür für seine Nervosität und innere Aufregung. 

Körpersprache des Mannes im Gespräch

Was sagt die Körpersprache des Mannes im Gespräch über ihn und seine Absichten aus? Sieht er der Frau im Gespräch immerzu ins Gesicht und speziell in die Augen, dann ist das ein ganz klares Anzeichen, dass ihm gefällt was er sieht und das er die Frau anziehend findet. Außerdem signalisiert der direkte und ununterbrochene Augenkontakt im Gespräch auch, dass der Mann über ein gesundes Selbstbewusstsein verfügt und dass er die Kommunikation mit der Frau sehr interessiert verfolgt. Hebt er zugleich auch noch seine Augenbrauen, dann wird dieses gute Anzeichen sogar verdeutlicht.

Die Körpersprache des Mannes kann durchaus auch primitive Züge annehmen, wie gesagt, viele Männer sind eben sehr einfach gestrickt und es ist wahrlich kein großes Kunststück sie zu durchschauen. Sitzt er beispielsweise breitbeinig vor einer Frau, dann signalisiert er damit seine Offenheit und markiert zugleich sein „Territorium“. Für manche Männer ist Distanz ein Fremdwort, zugleich sind sie auch sehr mutig: Wenn ihnen eine Frau gefällt, dann kommen sie ihr einfach „bedrohlich nahe“, legen den Arm um sie oder lehnen sich einfach an sie an. Klarer geht`s nun wirklich nicht mehr!

https://zukunftswochen.de/outdoorkitche/