Briefmarken online kaufen

Tagtäglich werden in Deutschland Briefe geschrieben und verschickt. Statistisch gesehen bekommt jeder Bundesbürger trotz elektronischer Kommunikationsmöglichkeiten immer noch über 250 Briefe im Jahr. Das ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Menge Holz. Die Beförderungsleistung der Deutschen Post muss ja auch bezahlt werden und das geschieht in Form von aufgeklebten Briefmarken.

Ob Brief, Postkarte, Paket oder Päckchen – das Entgelt für den Transport wird auf einfachste Art und Weise durch das Aufkleben von Postwertzeichen oder Briefmarken nachgewiesen. Oftmals hat man jedoch keine, keine passende oder nicht ausreichend Briefmarken für das Porto zur Verfügung und Briefmarkenautomaten stehen auch nicht unbedingt an jeder Ecke. Kein Problem, in so einem Fall kann man nämlich auch Briefmarken online kaufen!

Briefmarken online kaufen – so geht`s!

Wie so vieles kann man auch Briefmarken online kaufen, die Deutsche Post bietet ihren Kunden diesen Service ohne zusätzliche Gebühren seit dem Jahr 2008 an. Über die Webseite der Deutschen Post wählt man einfach den Portowert und die Anzahl der gewünschten Internetmarken sowie das Druckformat (Papier, Etiketten oder Briefumschläge) aus.

Optional kann man seine Online-Briefmarke auch mit einem Motiv versehen, dazu stehen über 200 Vorlagen zur Verfügung. Die Internetmarken sind wie die normalen Briefmarken auch bis zur Verwendung und Entwertung unbegrenzt gültig. Die Internetmarke verfügt über einen digitalen Matrixcode mit einer Identifikationsnummer und beinhaltet neben dem Portowert auch noch den Erstellungsmonat und das Erstellungsjahr. Briefmarken online kaufen spart Zeit und ist wirklich ganz einfach.

Muss man sich registrieren?

Um in der eFiliale Briefmarken online kaufen zu können, ist eine Registrierung zwar nicht zwingend notwendig, dennoch sehr vorteilhaft.Als registriertes Mitglied kann man beispielsweise seine „Stampit-Portokasse“ mit Bezahlmethoden wie PayPal oder Giropay auffüllen (Mindestzahlbetrag von 10 Euro), und seine ausgedruckten Internetmarken mit dem Online-Guthaben aus der Portokasse verrechnen lassen.

Briefmarken online kaufen oder alternativ das Handyporto nutzen

Man sollte auch beachten, dass Internetmarken und normale Briefmarken nur getrennt voneinander benutzt werden dürfen, eine Mischfrankierung beider Postwertzeichen ist ausgeschlossen.Man kann auch Briefe oder Postkarten sogar ganz ohne Briefmarke verschicken.Alles, was man dazu braucht, sind ein Handy und ein Stift! Beim Handyporto bekommt man per SMS einen 12-stelligen Code genannt, den man mit einem Stift rechts oben in die Ecke des Briefes einträgt.

Der Brief kann nun ohne Briefmarke ganz normal abgeschickt werden.Im Briefzentrum wird der Brief von einem Mitarbeiter aussortiert und vor Ort mit einem 2-D-Barcode versehen. Das Handyporto kostet jedoch einen Aufpreis und mit den SMS-Kosten fast das Doppelte einer normalen Briefmarke. Briefmarken kann man online kaufen oder das Porto mit dem Handy bezahlen, am einfachsten ist es jedoch, einfach einen ausreichenden Vorrat der gängigsten Briefmarken zu Hause zu haben.

https://zukunftswochen.de/outdoorkitche/