Auberginencreme Rezept: Echte griechische Melitzanosalata

Manch einer kennt Sie aus dem Urlaub oder dem griechischen Restaurant: Melitzanosalata, die köstliche Auberginencreme, die man als Dip, Snack, Beilage oder wunderbar auch als kalte Vorspeise mit Fladenbrot servieren kann. Obwohl diese mediterrane Auberginencreme unglaublich lecker ist, ist das Rezept dafür relativ simpel und erfordert nur wenige Zutaten.

Griechische Auberginencreme: Die Zutaten

Für das griechische Melitzanosalata Rezept braucht man folgende Zutaten:

  • 500 Gramm Auberginen
  • 5 Knoblauchzehen
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Essig
  • 2 TL getrockneten Oregano
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie (optional)
  • Feta, Joghurt, Schafskäse oder Frischkäse (optional)
  • gehackte Walnüsse (optional)

Wer mag, kann seine Melitzanosalata auch durch die Zugabe von etwas Schafskäse, Frischkäse oder Sahne verfeinern, manche nehmen auch Joghurt mit hohem Fettgehalt (10%) dazu. Das verleiht der Auberginencreme eine sehr viel cremigere Konsistenz und gibt ihr natürlich auch eine ganz andere Geschmacksnote. Allerdings sollte man es damit nicht übertreiben, denn weniger ist oftmals mehr, schließlich soll die Auberginencreme auch nach Aubergine schmecken und nicht nach einem Sahneaufstrich oder einer Knoblauchpaste.

Auberginencreme Rezept

Zunächst wäscht man die Auberginen und schneidet die Enden ab. Danach schneidet man sie der Länge nach in etwa 2 cm dicke Scheiben und sticht sie mit der Gabel ein oder schneidet mit Küchenmesser Rauten ein. Nun werden die Auberginenscheiben noch etwas gesalzen und für etwa eine halbe Stunde auf ein sauberes Küchentuch gelegt. So verlieren die Auberginen nicht nur Flüssigkeit, sondern auch Bitterstoffe und das verleiht der Melitzanosalata hinterher ein viel milderes Aroma.

Nun werden die Auberginenscheiben trocken getupft und beidseitig mit etwas Olivenöl bestrichen und direkt auf das Backblech gelegt. Nach etwa 30-40 Minuten bei 200° im Backofen sind die Auberginen gar. Nachdem sie sich etwas abgekühlt haben, trennt man mit einem Löffel das Fruchtfleisch von der Schale und gibt es in eine große Schüssel und püriert die Auberginen mit einem Pürierstab oder zerdrückt sie mit einem Stampfer oder Löffel bis sie eine feine Masse ergeben.

Nun mischt man den pürierten Auberginen noch den ausgepressten Knoblauch sowie die übrigen Zutaten hinzu und rührt alles mit einem hölzernen Kochlöffel um. Es empfiehlt sich, die Zutaten immer nach und nach hinzuzugeben und die Auberginencreme regelmäßig abzuschmecken bis sie die gewünschte cremige Konsistenz und den unverwechselbaren Geschmack angenommen hat. Danach beträufelt man sie noch mit etwas Zitronensaft und tut sie abgedeckt in den Kühlschrank. Erst am nächsten Tag hat sich das wunderbare Aroma der mediterranen Melitzanosalata voll entfaltet, also sollte man das Rezept am besten immer einen Tag vorher zubereiten bevor man es serviert.