Aquarium Tipps & Tricks für Anfänger

Ein Aquarium ist eine sehr schöne Raumdekoration und wirkt auf den Menschen sehr entspannend. Es kann praktisch beliebig groß sein, manche Menschen haben auch ein sogenanntes Kaltwasseraquarium, in welchem sie Organismen aus sehr kalten Klimazonen halten. Aquarien mit warmem Wasser eignen sich hingegen für bunte Tropenfische und ein Meerwasseraquarium eignet sich für Meeresfische und die Korallenzucht. Wenn man sich Fische im Aquarium halten möchte, dann ist es sehr wichtig, dass man ihnen die optimalen Lebensbedingungen schafft.

Beispielsweise Pflanzen, Steine, Muscheln oder improvisierte Burgen, wo die Fische sich auch mal verstecken und ausruhen können. Die verwendeten Materialien sollten natürlich wasserfest und ungefährlich für die Aquariumbewohner sein. Der Bodengrund sollte aus Kies oder Sand bestehen, wobei man das Gemisch und die Körnung den im Aquarium lebenden Fischen anpassen sollte. Futter könnte beispielsweise unter zu große Steine geraten und für die Fische unerreichbar sein und zudem auch die Wasserqualität verschlechtern.

Das Wasser muss ständig sauber gehalten werden und muss ausreichend Sauerstoff enthalten, sodass die Tiere atmen können. Dies geschieht durch eine Pumpe, die Wasser mit Luftblasen anreichert und gleichzeitig die Abfälle entsorgt. Nur mit der Pumpe ist es jedoch nicht getan. Aquarien benötigen sehr viel Pflege und müssen natürlich auch regelmäßig gereinigt werden.

Aquarium aufstellen, was beachten?

Bei der Auswahl des Standortes sollte man einen Platz wählen, der keinem direkten Sonnenlicht ausgesetzt ist, da die Pflanzen im Aquarium sonst Ablagerungen am Glas bilden können. Im Aquaristik Shop bekommt man alles, was man braucht: Aquarium, Kies, Pflanzen, Filter- und Reinigungsanlagen für das Aquarium und natürlich auch eine bunte Vielzahl verschiedener Fische.

Gute Aquaristik Shops findet man natürlich auch im Internet und kann sich sämtliches Zubehör gleich online bestellen. Das Aquarium ist der gesamte Lebensraum der Fische, also sollte es nicht zu klein sein und den Tieren ausreichend Platz zum Leben bieten. Ein 60cm langes Aquarium bietet in etwa ausreichend Platz für 25 Fische mit einer Größe von 3-4 cm, größere Fische brauchen mehr Platz. Ideal wären 20 Kubikzentimeter Wasser pro cm Fisch einschließlich der Schwanzflosse.

Die meisten tropischen Fische brauchen auch eine Heizung und sollten bei einer Wassertemperatur von 23-26 Grad Celsius gehalten werden. Hat man den Platz für sein Aquarium gewählt, so kann man es aufstellen, dekorieren und mit Wasser befüllen. Bevor man die Fische hineintut, sollte man das Wasser erst 2-3 Tage stehen lassen und sich vergewissern, dass alles (Pumpe, Heizung, Beleuchtung) ordnungsgemäß funktioniert.

Wasserwechsel und Aquariumpflege

Bei der Auswahl der Aquariumfische sollte man darauf achten, dass die Fische sind untereinander vertragen. Im Aquaristik Shop bekommt man in der Regel sehr junge Fische, die eventuell noch wachsen – das sollte man auch bedenken. Ideal ist eine unterschiedliche Konstellation von Fischen, bei der eine Hälfte lieber oben und die andere Hälfte lieber unten im Aquarium schwimmt. Neue Fische sollte man zunächst an die neue Temperatur gewöhnen und erst mal mit dem Beutel in das Aquarium legen.

Nach einer halben Stunde haben sich die Fische an die neue Temperatur gewöhnt und können in ihre neue Umgebung gelassen werden. Füttern sollte man sie täglich, jedoch nur ausreichend und nicht zu viel Futter in das Aquarium geben. Zu viel Futter verdreckt nämlich das Aquarium und das sollte nicht passieren. Das Futter sollte in der Regel innerhalb von 3 Minuten von den Fischen aufgefressen werden. Ein Aquarium braucht auch viel Pflege und diesbezüglich sind auch ausreichend Pflanzen im Aquarium ganz wichtig! Der Aquariumfilter sollte beispielsweise immer dann gereinigt werden, wenn der Durchfluss nicht mehr so gut ist.

Alle 2 Wochen etwa sollte man einen Teilwasserwechsel durchführen und mit einem speziellen Bodensauger maximal 20 Prozent des Wassers aufsaugen und durch frisches, gefiltertes Wasser ersetzen. Generell sollte man sich vor Augen führen, dass Fische ebenso Haustiere sind wie Hunde oder Katzen. Sie brauchen täglich ihr Futter und man muss darauf achten, dass sie artgerechte Lebensumstände haben, denn nur so bleiben sie gesund und können sich wohlfühlen. Geht es den Fischen gut, erfreut sich auch der Mensch daran!

https://zukunftswochen.de/outdoorkitche/