5 sehr empfehlenswerte WordPress Plugins

Um heutzutage einen Blog oder eine professionelle Homepage zu betreiben, muss man dank CMS-Programmen wie WordPress, Joomla, Drupal oder TYPO3 keine Programmierkenntnis haben. Eine Webseite ist schnell erstellt. Webspace und Domain kann man bequem und einfach bei einem Webhoster seiner Wahl bestellen, günstige und gute Anbieter findet man im Netz. Um die Webseite zu erstellen, Inhalte auf seine Webseite zu setzen und diese Inhalte zu verwalten, benutzt man einfach ein sogenanntes CMS System. Open Source CMS Systeme sind kostenlose Programme, mit denen sich Webseiten und Blogs auf sehr einfache Weise und auch von Laien erstellen und verwalten lassen, so dass sich das Endprodukt, nämlich die eigene Webseite, im Netz durchaus sehen lassen kann!

WordPress ist das meistgenutzte CMS System der Welt

Es gibt einige kostenlose CMS Systeme, doch nicht umsonst ist WordPress das meist genutzte CMS der Welt und in sage und schreibe weniger als 5 Minuten installiert! Im Gegensatz zu Joomla ist WordPress deutlich einfacher zu erlernen und glänzt durch eine einfache Bedienbarkeit mit einer übersichtlichen Verwaltung, einer unglaublichen Vielzahl an kostenlosen Themes (Designvorlagen) und einer schier unglaublichen Anzahl nützlicher WordPress Plugins.  Die WordPress Plugins sind kleine Zusatzprogramme, die man sich herunterladen kann und welche dem Webseitenbetreiber in vielen Fällen sehr nützliche Helferlein sind. In diesem Artikel werden 5 sehr nützliche WordPress Plugins vorgestellt.
[amazon_link asins=’3836244705,3836243016,3836243490,3734764785,3645605274,1549729691,3527713212,3527714405,B06Y67JK1J‘ template=’ProductCarousel‘ store=’httppagewc039-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’37d8c668-02f0-11e8-92a3-f7a11b03eb60′]

Wp-Pro-Quiz

Wer seinen Besuchern interessante Inhalte bieten kann, gewinnt mit der Zeit Stammleser und wird auch weiter empfohlen. Besucher entscheiden binnen Sekunden, ob sie auf einer Webseite verweilen oder eben nicht. Ideal ist es, wenn der Besucher mit der Webseite interagieren kann, beispielsweise durch ein Quiz. Wp-Pro-Quiz ist eines der besten Quiz WordPress Plugins und lässt sich beinahe nach Belieben konfigurieren. Single Choice, Multiple Choice, Quizfragen mit oder ohne Zeitlimit oder mit unterschiedlicher Punktevergabe für richtige Antworten je nach Schwierigkeitsgrad, Wp-Pro-Quiz lässt keine Wünsche offen und lässt sich mit etwas Geschick sogar für die beliebten Persönlichkeitstests nutzbar machen.

Easy AdSense

Wer eine Webseite betreibt, möchte natürlich auch den einen oder anderen Euro damit verdienen oder wenigstens die Webhosting-Kosten decken. Dazu bieten sich die Google Werbeblöcke samt Google AdSense gut an. Easy AdSense ist genau das, was der Name aussagt – nämlich ein tolles und einfaches WordPress Plugin, mit denen man Google AdSense Werbung auf wunderbar einfache Art und Weise in den Fliesstext seiner Beiträge integrieren kann. Dazu fügt man einfach seinen Google AdSense Code in die dafür vorgesehenen Felder ein und wählt aus, in welchem Bereich des Artikels die Anzeigen geschaltet werden sollen. Einzelne Artikel oder Seiten können ausgeschlossen werden, die Konfigurierbarkeit lässt nichts zu wünschen übrig. Eines der unverzichtbaren WordPress Plugins für alle Webmaster, welche Google AdSense Anzeigen automatisch in den Fließtext ihrer Artikel integrieren möchten.

Exclude Pages from Navigation

Was tun, wenn man über keinerlei Programmierkenntnis verfügt und neu erstellte Seiten automatisch dem Menü hinzugefügt werden, obwohl man das eigentlich nicht möchte? Dafür gibt WordPress Plugins wie Exclude Pages from Navigation. Mit diesem Plugin kann man mit nur einem Mausklick Seiten aus dem Menü ausschließen, sodass diese nicht mehr in der Menüführung auftauchen. Exclude Pages from Navigation ist ein kleines, aber durchaus nützliches WordPress Plugin und der Beweis, dass für fast jedes kleine Problemchen mit WordPress das passende Plugin geschrieben wurde.

404 Redirection

Manchmal meint man es gut und baut die Artikelstruktur seines Blogs um und löscht oder ändert dadurch seine Permalinks. Die Veränderung der Linkstruktur führt dazu, dass Google diese als 404-Fehlerseiten erkennt und die Webseite in den Suchergebnissen dadurch einen drastischen Absturz erleidet. Das muss nicht sein, denn mit das WordPress Plugin 404 Redirection erkennt automatisch 404-Fehlerseiten und leitet diese von alleine auf die Startseite der Webseite um. Dazu muss man lediglich das Plugin herunterladen und installieren. Irgendwelche Einstellungen müssen nicht vorgenommen werden, das Programm arbeitet vollkommen zuverlässig und selbstständig.

All in One SEO Pack

Nicht zuletzt sollte man seinen Blog für Leser und Suchmaschinen gleichermaßen lesbar machen, denn nur wer in den Suchmaschinen gefunden wird, kann sich auch über steigende Besucherzahlen freuen. Aus diesem Grund ist das All in One SEO Pack eines der nahezu unverzichtbaren WordPress Plugins, welches die WordPress-Webseite automatisch für die Suchmaschinen optimiert.

https://zukunftswochen.de/outdoorkitche/