Wie wird man reich? Beispiele von Selfmade-Millionären

Tagein tagaus stellen sich sehr viele Menschen ein und dieselbe Frage und diese lautet: „Wie werde ich reich?“ Es ist eine Frage, die sehr viele Menschen beschäftigt, über 200 Suchabfragen bei Google mit dem exakten Wortlaut „Wie werde ich reich“ belegen das, wobei Abwandlungen dieser Eingabe hier mal mit eingerechnet wurden. Wie man tatsächlich reich wird und sich dabei gleichzeitig vor Abzockern schützt, das erfahren Sie in diesem Artikel!

Wie wird man reich? Logisches Denken ist gefragt!

Hand aufs Herz: Erwarten Sie wirklich, dass sie im Internet seriöse Antworten auf die Frage: „Wie wird man reich?“ finden werden? Glauben Sie wirklich, dass erfolgreiche Menschen ausgerechnet Ihnen ihre Tipps oder die große Patentlösung oder das Geheimnis ihres Erfolges preisgeben werden? Die Antwort lautet: JA! Es gibt tatsächlich unzählige Webseiten, Videos und Artikel, in denen irgendwelche gescheiterten Existenzen, Abzocker oder Möchtegern-Reiche versuchen, arglosen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen, indem sie ihnen irgendwelche nutzlosen Konzepte in Form von E-Books verkaufen oder sie dazu verleiten, sich bei irgendwelchen Online-Casinos zu registrieren, dubiose Anlagen zu tätigen oder mit Aktienhandel zu verpulvern. Dazu sei folgendes gesagt: Jeden Morgen steht ein Dummer auf. Man muss ihn nur finden!

Allerdings stehen anscheinend auch jeden Morgen ausreichend dumme Menschen auf. Wie sonst kann man folgende Suchabfragen (Wie wird man reich in 10 Tagen, Wie wird man reich in 5 Minuten, Reich werden durch Poker oder Wetten, Wie wird man reich mit Hartz 4, mit 10 Euro, ohne Arbeit oder gar im Schlaf) erklären? Wer auf schnelles Geld aus ist, wird nicht reich, sondern allerhöchstens welches los! Fakt ist, dass nicht jeder reich sein kann. Reiche Menschen kann es nur geben, wenn es auf der anderen Seite ausreichend Arme gibt. Man muss lediglich entscheiden, auf welcher Seite man stehen möchte. Die Möglichkeit dazu hat man, wie die Statistik beweist.

Wie wird man reich? Das sagt die Statistik!

Bemühen wir doch mal die Statistik und schauen wir uns einmal an, wie Selfmade-Millionäre eigentlich zu ihrem Geld gekommen sind. Es gibt vier gute Wege, wie man reich werden kann. Diese sollte man sich ansehen und daraus seine Schlussfolgerungen ziehen und selber entscheiden, welcher Weg der Richtige für einen ist.

Reich werden durch Arbeit

1.) Die meisten Menschen verdienen ihr Geld, indem sie arbeiten gehen. Alles auf der Welt bewegt sich mit Energie, also auch ein Mensch, der arbeitet. In der Regel ist es so, dass man für seinen erbrachten Energieaufwand vom Arbeitgeber eine angemessene Entschädigung in Form eines monatlichen Gehaltes erhält. Leider reicht das bei den meisten nicht für große Sprünge aus. Im Idealfall deckt es die Lebenserhaltungskosten und man kann ein paar Euro sparen, reich wird man so jedoch nicht. Außer natürlich, man hat studiert und bekleidet einen gut dotierten Managerposten oder übt einen gut bezahlten und hochqualifizierten Beruf als Top-Anwalt, Arzt oder als Architekt aus, der ausreichend Geld einbringt. Reich durch Arbeit werden jedoch nur rund 20 % der Selfmade-Millionäre.

Reich werden als Unternehmer

2.) Ganz anders sieht es bei den Unternehmern aus! 74 % aller Selfmade-Millionäre haben ihren Reichtum ihrer Selbstständigkeit zu verdanken und das klingt auch irgendwie logisch. Man hat freie Hand und nach oben sind die Möglichkeiten und Chancen ziemlich offen und man kann Gewinne scheffeln so viel man will, wobei das Unternehmertum auch ein großes Wagnis ist und große Risiken in sich birgt, denn schließlich kann alles auch in die entgegengesetzte Richtung gehen. Wer reich werden will, muss jedoch eine gewisse Risikobereitschaft an den Tag legen. Wer lieber Sicherheit im Leben will, geht arbeiten. Dieser Weg steht allen offen – jeder kann ein Unternehmen gründen und sein Glück versuchen und auf diese Art reich werden.

Reich werden als Verkäufer

3.) Wer nicht auf den Mund gefallen ist, gut reden kann und über eine hohe Überzeugungskraft verfügt, kann auch als Angestellter im Verkauf oder Vertrieb von Produkten oder Dienstleistungen satte Provisionen einstreichen und gutes Geld verdienen – ja sogar soviel, dass man es eines Tages – wie die 5 % der anderen Selfmade-Millionäre auch – dank seines Ehrgeizes und Verkaufstalents bis an die Spitze geschafft hat.

Reich werden auf unkonventionelle Art

4.) Fakt ist, dass lediglich 1 % aller Selfmade-Millionäre auf eine sehr unkonventionelle Art und Weise reich geworden sind. Es sind Leute, die tatsächlich im Lotto gewonnen haben, als Autor einen Bestseller geschrieben haben, ein Patent angemeldet haben oder einfach nur durch eine geniale Idee ihr Glück gemacht haben. Auch dieser Weg steht jedem offen, wobei er nicht unbedingt sehr erfolgversprechend ist und nur sehr wenige Menschen wirklich reich gemacht hat.

Welchen Weg man auch wählt – das Wichtigste ist, dass man sein Ziel immer glasklar vor Augen hat und dieses mit aller Konsequenz verfolgt. Dazu braucht man einen starken Willen, viel Selbstdisziplin und den entsprechenden Ehrgeiz. Man bekommt nichts geschenkt und nur selten fällt einem wirklich was in den Schoss. Es werden auch Rückschläge kommen, doch damit muss man umgehen können und sich davon nicht beirren lassen. Man sein, dass das Ganze etwas entmutigend klingt – doch schlussendlich ist auch der Reichtum nichts anderes als eine Konsequenz und diese kommt eben nicht von ungefähr.