Heizung klopft | Ursachen & Lösungsvorschläge

Wenn die Heizung klopft und knackt, kann das einem schon den letzten Nerv rauben und vor allem dann, wenn sich dieses „Phänomen“ im Schlafzimmer abspielt und einen nachts um den wohlverdienten Schlaf bringt. Man mag es kaum glauben, aber es gibt ungemein viele Menschen, die unter den Geräuschen ihrer Heizung bzw. des Rohrsystems leiden und mit den Folgen von Schlafmangel zu kämpfen haben.

Manche beklagen ein Klopfen, andere ein knacken oder klacken der Heizkörper in unregelmäßigem Rhythmus. Wenn die Heizung klopft und knackt, kann das verschiedene Ursachen haben. Nachfolgend werden mögliche Ursachen samt Lösungsvorschlägen aufgelistet.

Heizung klopft: Oftmals reicht schon richtiges Entlüften

Wenn die Heizung klopft und gluckert, können verschiedene Ursachen dafür verantwortlich sein. Meistens liegt es jedoch einfach nur daran, dass sich zu viel Luft im Heizkörper und in den Heizungsrohren befindet. Ist das der Fall, kommt es nicht nur zu störenden Klopfgeräuschen, sondern auch zu einer verminderten Heizleistung der Heizkörper.

Hierbei kann man das Problem sehr einfach beheben, indem man das Thermostat am Heizkörper voll aufdreht und mit einem Entlüftungsschlüssel das Lüftungsventil am Heizkörper öffnet, bis die Luft mit einem Zischen entweicht und ein durchgängiger Wasserstrahl entsteht. Das Wasser fängt man in einem Becher auf und schließt das Lüftungsventil wieder, in den meisten Fällen reicht ein Entlüften der Heizung schon vollkommen aus, damit die störenden Klopfgeräusche der Vergangenheit angehören!

Heizung klopft: Weitere Ursachen

Wenn die Klopfgeräusche trotz Entlüftung der Heizung immer noch nicht verschwunden sind, ist möglicherweise auch ein zu hoher Druck im Heizungssystem dafür verantwortlich. Hierbei lautet die Lösung, den Druck vom Heizungssystem abzulassen oder ein Überströmventil einzubauen. Allerdings kann auch ein falsch eingestelltes Überströmventil für die Klopfgeräusche in der Heizung verantwortlich sein!

Wenn die Heizung klopft, müssen nicht zwangsläufig die Heizkörper dafür verantwortlich sein, denn manchmal ist die Ursache auch an den Heizungsrohren bzw. an deren Feststellpunkten zu suchen. Wurden die Heizungsrohre an den Feststellpunkten in den Wand- und Deckendurchführungen zu stark eingeengt, sodass sie sich nicht ausdehnen können, entstehen möglicherweise störende Klopf- und Klackgeräusche.

Hierbei sollte man das Klopfen genau lokalisieren und die Feststellpunkte spannungsfrei lockern oder aber einen Heizungsmonteur rufen. In seltenen Fällen wurden bei der Heizung auch Vorlauf und Rücklauf vertauscht oder es handelt sich einfach um Dehnungsgeräusche, die bei Temperaturveränderungen im Heizungssystem hervorgerufen werden und nach kurzer Zeit wieder verschwinden.

Bis zu einem gewissen Grad sind Geräusche in Heizungssystemen vollkommen normal und hinnehmbar (ein leichtes Rauschen beispielsweise). Doch bei allzu heftigen Geräuschen und einem offensichtlichen Defekt der Heizungsanlage besteht sogar das Recht auf Mietminderung, da es sich hierbei um einen erheblichen Mangel bei einer Mietsache handelt.