Elektrische Bauchweggürtel: Wirkung, Erfahrung, Test

An der Bauchregion setzen sich gerne Fettpölsterchen an, insbesondere bei Männern. Viele träumen deswegen von schönen, straffen Bauchmuskeln und – besser noch – einem wohldefinierten Sixpack. Allerdings kommen wohldefinierte Bauchmuskeln nicht von ungefähr, sondern setzen schweißtreibendes Training voraus. Oder doch nicht? Elektrische Bauchweggürtel auch der TV Werbung versprechen einem da die dollsten Dinge, insbesondere spätnachts im Programm der zwielichtigen Dauerwerbesender .

Doch bringen Bauchweggürtel wirklich was, oder ist das Ganze nicht mehr als Humbug und Geldmacherei? Kann man damit ganz ohne schweißtreibendes Training am Bauch abnehmen und die Bauchmuskeln trainieren, einfach so auf der Couch oder im Büro, oder kann man sich das Geld für elektrische Bauchweggürtel getrost sparen?

Elektrische Bauchweggürtel Wirkung

Elektrische Bauchweggürtel funktionieren nach dem Prinzip der EMS-Methode, also der elektrischen Muskelstimulation. Die elektrische Muskelstimulation wird im Sport- und Fitnessbereich zum Muskeltraining eingesetzt, mit dem Ziel, einen leistungsfähigen, schlanken und attraktiven Körper zu erreichen. Anwendungsgebiete sind z. B. Aufwärmen der Muskulatur, Muskeldefinition, Muskel- und Hautstraffung, Muskelentspannung sowie Rehabilitation.

Der elektrische Bauchweggürtel leitet über Elektroden und ein zuvor auf die Haut aufgetragenes Kontaktgel sanfte elektrische Impulse an die Muskeln weiter, wodurch sich die Muskelfasern zusammenziehen und wieder entspannen, ganz so, als würde man die Muskelkontraktion willkürlich und normal ansteuern.

Erfahrungen mit Bauchweggürteln

Vor über einem Jahrzehnt, als elektrische Bauchweggürtel noch eine Innovation waren, wurden sie insbesondere in der TV Werbung stark beworben, dabei wurde natürlich dick aufgetragen und maßlos übertrieben. Heutzutage weiß jeder, dass selbst die besten und teuersten Geräte tatsächliches, aktives Training nicht ersetzen können und dass man ohne jegliche Anstrengung und nur durch das Tragen eines Bauchweggürtels weder abnehmen, noch zu einem wohldefinierten Bauchmuskeln kommen kann.

Da Sport eben doch eine sehr anstrengende und kraftraubende Angelegenheit ist, neigen insbesondere bequemere Menschen gerne dazu, an die totale Effizienz von Bauchweggürteln zu glauben. Dem ist natürlich nicht so, allerdings haben elektrische Bauchwegtrainer dennoch so ihre Vorteile.

Auf den Punkt gebracht lässt sich folgendes Fazit ziehen: Elektrische Bauchweggürtel sind eine prima Sache, wenn man nicht zu hohe Erwartungen an das Gerät hat, und es als reine Ergänzung zu schweißtreibendem Fitnesstraining sieht und dementsprechend benutzt. Vor den Lohn setzt man eben immer die Arbeit. Einen schöner, straffer Bauch kommt eben nicht von ungefähr und man muss schon deutlich mehr dafür tun, als nur einen Bauchweggürtel kaufen.

Meine persönliche Erfahrung mit elektrischen Bauchweggürteln

Auch ich habe mich vor einigen Jahren von der Werbung inspirieren lassen und mir solch einen elektrischen Bauchwegürtel gekauft. Er war nicht besonders teuer, ich dafür umso neugieriger, wie sich das Teil auf meine Bauchmuskeln auswirkt? Also habe ich mir gemäß der Anleitung die Bauchpartie mit Kontaktgel eingerieben und Gürtel mit Klettverschluss umgelegt und am ersten Tag gleich 3 „Trainingseinheiten“ zu je 25 Minuten „absolviert“.

Ich muss zugeben, dass ich die Wirkung des Bauchweggürtel doch sehr unterschätzt habe und es mit der Einstellung (höchste Trainingsintensität!) als auch mit der Dauer anfangs vermutlich auch übertrieben habe. Man merkt ein leichtes Kribbeln und dass sich die Bauchmuskeln leicht zusammenziehen und wieder entspannen. Am nächsten Morgen kam dann die Überraschung: Muskelkater am Bauch vom Feinsten! Ursache & Wirkung: Ich denke, dass ist ein guter Beweis für die nachweisliche Wirkung von Bauchweggürteln.